meet’N’eat 2019 mit Altbundesrätin Doris Leuthard

von am 03. April 2019

14. November 2019 – 14. November 2019

Campus Zug-Rotkreuz

Karte ansehenMap and Directions | Anmelden

Beschreibung:

Liebe Alumnae, Liebe Alumni
Liebe Verein IFZ Mitglieder
Liebe Fachräte

Wir laden Euch herzlich zum diesjährigen meet’N’eat am Donnerstag, 14. November 2019 am neuen Campus in Zug-Rotkreuz ein! Wir freuen uns sehr, dass wir für diesen Anlass Altbundesrätin Doris Leuthard als Referentin gewinnen konnten. Das Programm sieht wie folgt aus:

17.00 Uhr Türöffnung, Willkommensapéro
17.30 Uhr Führung durch den neuen Campus für alle Interessierten
18.15 Uhr Eintreffen der Gäste für das Referat, Wilkommensapéro
18.45 Uhr Beginn zweiter Teil der Veranstaltung mit Begrüssung durch Alumni Komitee
18.50 Uhr Referat von Doris Leuthard
19.45 Uhr Apéro riche
22.00 Uhr Offizielles Ende der Veranstaltung

Es ist möglich nur am zweiten Teil der Veranstaltung teilzunehmen (ab 18.15 Uhr) und die Führung durch den Campus wegzulassen. Wir bitten Sie dies bei der Anmeldung anzukreuzen.

Doris Leuthard (*1963) war von 2006 bis 2018 ein Mitglied des Bundesrats. Ihre politische Karriere begann die Juristin 1993 als Schulrätin. Kurz darauf wurde sie ein Mitglied des Kantonsrats Aargau. Bereits 1999 wurde sie mit einem der besten Ergebnisse für den Kanton Aargau in den Nationalrat gewählt. Vier Jahre später wurde sie an die Spitze der CVP Schweiz gewählt.

2006 wurde Doris Leuthard als Nachfolgerin von Joseph Deiss mit 133 von 234 Stimmen in den Bundesrat gewählt. Sie begann im Bundesrat als Volkswirtschaftsministerin. Später leitete sie das Departement Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) bis sie 2018 zurücktrat. Dabei vertrat sie die Christliche Volkspartei der Schweiz (CVP). Während ihrer Amtszeit genoss sie einen enormen Rückhalt der Bevölkerung. Von sechzehn Abstimmungen hatte sie gerade einmal zwei verloren. In dieser Zeit war sie unteranderem auch zwei Mal Bundespräsidentin und traf Barack Obama, Donald Trump und den Papst.

Anfahrt
Mit den öffentlichen Verkehrmitteln fahren Sie bis zum Bahnhof „Rotkreuz“. Der Campus Zug-Rotkreuz befindet sich direkt neben dem Bahnhof. Mit dem Auto stehen Ihnen Parkplätze auf dem P + Rail Parkplatz oder auf dem Parkplatz Suurstoffi zur Verfügung

Anmeldung
Anmelden können Sie sich direkt über das Formular unten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an alumni-ifz@hslu.ch. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

Anmelden

Jahresevent des Vereins IFZ & Alumni IFZ mit Dr. Zeno Staub, CEO Vontobel

von am 03. April 2019

4. Juni 2019 – 4. Juni 2019

Grafenauweg 10

Karte ansehenMap and Directions | Anmelden

Beschreibung:

 

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir laden Sie gerne zum jährlichen „Get together“, dem IFZ Jahresevent anlässlich der Verein IFZ Jahresversammlung ein. Nach der Mitgliederversammlung und dem Begrüssungsapéro erwartet Sie ein spannendes Referat von Dr. Zeno Staub, CEO Vontobel zum Thema „Überlebt das Swiss Banking?„. Beim anschliessenden Apéro riche bietet sich Ihnen die Gelegenheit für den Austausch mit Mitgliedern des Verein IFZ sowie Dozierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitenden des IFZ.

Datum

Dienstag, 4. Juni 2019, ab 17.15 Uhr

Ort

Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ, Auditorium, Grafenauweg 10, Zug

Programm

17.15 – 17.45 Uhr         Mitgliederversammlung Verein IFZ
17.45 – 18.30 Uhr         Begrüssungsapéro
18.30 – 19.15 Uhr         Referat von Dr. Zeno Staub, CEO Vontobel
ab 19.30 Uhr                 Apéro riche

Für eine Anmeldung bis Dienstag, 14. Mai 2019 danken wir Ihnen bestens.

Wir freuen uns, Sie am IFZ Jahresevent willkommen zu heissen.

Anmelden

Winterevent im Einsiedeln 2019

von am 29. März 2019

Spannender Besuch der Skisprungschanzen in Einsiedeln

Am 22. März fand der diesjährige Alumni IFZ Winterevent statt. Eine Gruppe von Alumni IFZ Mitgliedern und Personen aus dem Komitee trafen sich bei den Skisprungschanzen in Einsiedeln. Die Personen wurden in zwei Gruppen für eine Führung aufgeteilt. Während der Führung erhielten die Teilnehmenden sehr spannende und grösstenteils auch neue Einblicke in die Welt des Skisprungs. Es wurden die verschiedensten Bereiche kennengelernt wie beispielsweise die Ausrüstung, Infrastruktur, Regeln, aber auch Bewertungskriterien. Sehr eindrücklich war vor allem auch die Fahrt mit dem Einer-Sessel bis ganz nach oben zu den Schanzen. Von da aus ging es mit dem Lift weiter hoch auf die höchste der vier Schanzen von wo aus der Blick nach unten fast schwindelerregend war. Als Abschluss gab es auf der höchsten Schanze ein Fondue. Das Restaurant wurde der Bezeichnung «Panoramarestaurant» mehr als gerecht. Auf allen Seiten sah man nichts als Berge.

Weitere Fotos zum Event finden Sie hier.